Studio Tour    Instrumentarium 




Production Home

Großmembranmikrophone
Bändchenmikrophone

Kleinmembranmikrophone


Gesamtauflistung der Kleinmembranmikrophone.
Klick auf linkes Image öffnet eine größere Darstellung.
 
 


Hersteller Modell Herstellungsjahr Mikrophonschrank   Wert
AKGC 452 EBFabrikationsjahr(e) 19802 in Studio
xxx
Kleinmembranmikrophone mit auswechselbaren Kapseln.
Baßabsenkung möglich bei 75 Hz und 150 Hz. Brauchen 48V Phantom Power.

Für unauffällige Plazierung gibt es das AKG VR1 Extension Rod.

Passend dazu: AKG W90 Wind- und Popschutz.


Vor Jahrzehnten im Rahmen eines Kuhhandels erstanden (gebraucht), beide mit Hypernierenkapsel. Ich habe sie in der Regel für Stereoaufnahmen einer ganzen Formation gebraucht oder für die Stereoabnahme eines Einzelinstuments wie Glasharfe. Sie erweisen sich als erstaunlich gut zeichnende Allroundmikrophone, die ein sehr plastisches Gesamtbild zeichnen.

Zusammen gekauft mit 2 Stk. AKG A51 Schwenkelementen.
Ca. $ 300 – $ 800
AKGC 451 EFabrikationsjahr(e) 19692 in Studio
xxx
Kleinmembranmikrophone mit auswechselbaren Kapseln.
Keine Absenkungsmöglichkeiten.
Brauchen 48V Phantom Power.

Absolut lineare Mikrophone, die bestens für Instrumentalabnahme geeignet sind, sogar in gewissen Fällen von Tonmeistern vorgeschrieben. Leichte Anhebung bei 12 kHz, also sehr gut für Becken, Harfe, Gitarre, Klavier, Perkussion.

Für unauffällige Plazierung gibt es das AKG VR1 Extension Rod.

Passend dazu: AKG W90 Wind- und Popschutz.

Im Reverb zur Ergänzung der beiden C 451 E Mics erstanden.
Ca. $ 200 – $ 800
AKGD 224 EFabrikationsjahr(e) 19681 in Studio
xxx
Es sind dynamische Mikrophone, verfügen aber über zwei Kapseln, das macht sie so vielseitig. Eine für die hohen Frequenzen und eine für die tiefen. Damit hört das Mic von 20 Hz bis 20 kHz, und das so linear es geht. Brauchen weder Netzteil noch Phantompower, somit auch gut für unterwegs.

Weiters nützlich ist die rückwärtige Abweisung, damit bleibt die Eingabe gut auf die vordere Seite des Mikrophons konzentriert.

Mehr über diese Mikrophone hat es bei Martin Mitchell – AKG D224E.
Diese waren mir auf eBay aufgefallen. Sie sehen unglaublich schmuck aus und haben diesen schönen Vintage-Flair. Ursprünglich erstand ich drei und verkaufte zwei. Und bereute das bitter.

Sie sind wunderbar klar, zeichnen ähnlich gut wie die C 451er.
Ca. $ 150 – $ 800
AKGPerception 150Fabrikationsjahr(e) 20076 in Studio
xxx
Einfache Kondensatormikrophone. Ihre Wahrnehmung beginnt mit ca. 50 Hz und geht bis 20 kHz. Sie weisen eine Absenkung von -2dB vor mit 5kHz und eine Anhebung von +6dB bei 10kHz.
Made in China. Obwohl AKG draufsteht. Dafür waren sie billig, und im Sonderangebot noch billiger. Ich dachte eher daran, sie für Perkussionsimpulse zu verwenden: den Input mit einem AKAI ME35T aufzufangen und dann Samples anzusteuern. Selber kaum verwendet. Doch zwei von diesen an den Jazzkeller Dripping Tap ausgeliehen, da sind auch noch die Kleber dran.
Ca. $ 70
Audio TechnicaATM-11Fabrikationsjahr(e) Unbekannt2 in Studio
xxx
Einfache Cardoid-Kondensermikrophone.
Nur Batteriebetrieb.
Wurden zusammen mit einer Hitachi Betacam SP Videokamera gekauft.
BeyerdynamicM 101 NCFabrikationsjahr(e) Unbekannt1 in Studio
xxx
Feines Mic für Zupfinstrumente und Perkussion.
Im music-X-dream erstanden.
Unbekannt
CalrecCM-652Fabrikationsjahr(e) ca. 19802 in Studio
xxx
Sehr gute Kondensatormikrophone. Hervorragend für Zupfinstrumente.
Als Speisung brauchen sie entweder ein Netzteil oder ein spezielles Kabel, das 48V erhält aber in die CM 652-geeignete Speisung konvertiert. Diese sind bei Leo Eugen Schaal in Deutschland erhältlich.
Als Sacher Musik als Laden die Pforten schließ, kamen diese zu mir. Vorher wurden sie in einem Mundharmonikaensemble eingesetzt.
CalrecCM 656 CFabrikationsjahr(e) ca. 19801 in Studio
xxx
Einfaches Kondensatormikrophon der Fa. Calrec. Kann mit normalem 48V Phantompower betrieben werden.
Wurde im Sacher Music eingekauft.
FameMS-430Fabrikationsjahr(e) Unbekannt1 in Studio
xxx
Einfaches Kondensatormikrophon für 48V Phantompower.
Vermutlich aus dem Musicstore Köln.
IMG Stage LineFabrikationsjahr(e) Unbekannt1 in Studio
xxx
Einfaches Kondensatormikrophon. Braucht 48V Phantompower.
Unbekannten Ursprungs. Vielleicht Flash Music in Wien.
RFT-GefellMV201 / MK102Fabrikationsjahr(e) 19902 in Studio
xxx
Sehr gute Röhenkondensatormikrophone. Diese zwei haben ein gemeinsames Speisegerät.

Das MV 201 wird mit dem Kopfteil MK102 verbunden und über einen fünfpoligen Anschluß am Netzteil befestigt. Das Mikrophonset wurde von der RFT VEB Mikrofontechnik Gefell und für die Präzisions-Schallmessgeräte von RFT VEB Meßelektronik Dresden hergestellt.

Zu beachten ist, daß am Ausgang des Netzteils eine Versorgungsspannung von 85 V (max. 2 mA) liegt. Immer zuerst die Mikrophone anschließen, bevor das Netzteil in Betrieb genommen wird. Das Berühren der Ausgangspins kann lebensgefährlich sein!

Im Sortiment hat es noch einen passenden Vintage-Windschutz.

In Rußland über eBay eingekauft.

Es heißt, daß das das einzige Mikrophon sei, das fähig ist, die Feinheiten eines Bechstein-Flügels aufzunehmen.
SchoepsCM 640Fabrikationsjahr(e) 19604 in Studio
xxx
Sprachniere

Lorenz EF 94-Röhre. Wurden von Schoeps, Telefunken und Strässer (Stuttgart) vertrieben.
Wunderbar für Streicher oder eher zarte Instrumente geeignet.
Mikrophondurchmesser: ø 25 mm

Zwei plus Netzteil für vier eingekauft und dann zwei weitere erstanden, damit steht ein Set von vier zur Verfügung.

Als ein Freund von mir das eine Mikrophon von Deutschland aus über den schweizer Zoll bringen wollte, wurde er gefilzt. Leider konnten die unbedarften Beamten das Schoeps nicht aufschrauben und ließen von weiteren Aktionen ab.
Ca. $ 300 – $ 800
sE ElectronicssE4Fabrikationsjahr(e) 31 in Studio
xxx
2009 – 2013;Sehr gutes Kleinmebranmikrophon für Instrumente. Hervorragend für Perkussion, besonders Snaredrum. Brauchen 48V Phantom Power. Chinesisches Fabrikat. Die Fabrikation wird von Mr. Siwei Zou streng überpruft. Nachdem die ersten sE Mikrophone in einer großen Fabrik hergestellt wurden und nicht seinem Standard entsprachen, wurde die Fabrikation in das eigene Werk nach Shanhai verlegt. Inzwischen ist die Qualität so hoch, daß eine Zusammenarbeit mit Rupert Neve ermöglicht wurde.
Zuerst zwei Stück auf Reverb erstanden, nachdem die Qualität so auffällig war, ein drittes auf Reverb. Nur mehr auf dem Gebrauchmarkt erhältlich.
Ca. $ 170
SennheiserMKH 416Fabrikationsjahr(e) ca. Ende 70er Jahre bis heute1 in Studio
xxx
Hervorragendes Kleinmebranmikrophon für jeden Zweck, besonders für Sprachaufnahmen (findet viel Verwendung für Live-Reportagen) und Foley-Recording. Kristallklar und rauscharm. Brauchen 48V Phantom Power. Richtcharakteristik: Shotgun.
Aus einem Videostudio erstanden. Findet immer wieder Verwendung für Geräuschaufnahmen, weil es auch klirrende Geräusche wie Glas oder Deckel wunderbar aufnimmt.
Ca. $ 1000
SonyC 535 PFabrikationsjahr(e) Unbekannt.1 in Studio
xxx
Sehr gutes Kleinmebranmikrophon für Instrumente und mit Einschränkungen auch für Gesang. Wird nicht mehr hergestellt. Das Sony C 535 P wurde vor allem bekannt, weil es von Eric Clapton für die MTV Unplugged Serie gebraucht wurde.
Gebraucht bei Reverb erstanden.
$ 300 – $ 500
Studer-Revoxm 3500Fabrikationsjahr(e) Unbekannt1 in Studio
xxx
Einfaches Mikrophon für Tonbandaufnahmen der Fa. Studer Revox.
Geschenkt.
Unbekannt
TelefunkenTD 26Fabrikationsjahr(e) Vermutlich 60er Jahre2 in Studio
xxx
Einfaches Telefunken-Mikrophon für Tonbandaufnahmen. Dynamisch.
Aus dem eBay.
Ca. $ 45